Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

statt rezepten.

26. September 2006 von herr vogel

Herr Lorenzen ist noch ohne Internet, deswegen muss die Brigadenwelt weiter mit mir Vorlieb nehmen. Ich könnte mich ja auch im Rezepte-bloggen üben, aber ich denke das würde seine Fans nur enttäuschen, denn es wäre einfach nicht dasselbe.
Ich hatte da sogar schon was vorbereitet (Passende Wortspiele für alle Gelegenheiten, Olé), aber da gings nur um fertig gewürzte Schwenkbraten, Pfanni-Pürree und Röstgemüse (Röstgemüse ist überhaupt der Chef, vor allem für Koch-Idioten). Und das Ganze lief irgendwie darauf hinaus, dass man Fleisch und Gemüse in derselben Pfanne herrichtet und dass dann irgendwelche Aromen aufeinander übergehen und man obendrein noch eine Pfanne beim Spülen spart. Aber wie man sieht: Ich habe nicht den geringsten Plan vom Kochen. Und ich werde mich wohl damit abfinden müssen, dass in meiner Küche erst wieder anständig gekocht wird, wenn Läscher Lorenzen und Crew wieder zu Besuch sind.
Passende pointenlose Erinnerung hierzu: Die gesamte MovieGod- Filmfraktion gastierte gerade in Wien, und am letzten Morgen wache ich nach 72 Stunden Dauertrunkenheit mit dem Kater meines Lebens auf und stelle auf allen Vieren aus dem Bett kriechender Weise fest, dass drei junge Herren (inklusive L.L.) in meiner Küche stehen und Curry-Huhn (mit Schweinefleisch) zubereiten – topfit, als hätte ihnen der ganze verdammte Rock’n Roll nichts anhaben können. Ich kann es zwar nicht bezeugen, aber ich bin mir sicher, das Essen war großartig!

Eine Reaktion zu “statt rezepten.”

  1. Nachtfalke

    Würde mich eh mal interessieren von was Du Dich so ernährst?
    ( Dich sieht ma ja selten essen. / Kochen scheinst Du ja auch nicht zu können! ;-) )
    Nur Tiefkühl-Produkte?

    Hohl Dir mal vom Hofer ein leckeres und billiges argentinisches Steak-Fleisch. Kann ich nur empfehlen!