Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

Monatsarchiv für Oktober 2006

hallo wien.

Dienstag, den 31. Oktober 2006

Juhu! Halloween. Wie auch immer. Silvesterische Korkenknall- stimmung und Themenpartys überall und nirgendwo, nur kürbisbezogen und amerikanisiert – obwohl ja mal irgendwer kühn behauptet hat, Halloween wäre ursprünglich so ein Kelten-Ding gewesen. Auf jeden Fall will und muss man da raus heute Abend, aber kann sich natürlich nicht entscheiden, weil Entscheidungen an derart prestigeträchtigen Festtagen [...]

apropos philip k. dick, a scanner darkly.

Mittwoch, den 25. Oktober 2006

Im Gegensatz zu den Kollegen Reisner und Grundtner war die Viennale für mich in diesem Jahr eine eher gemütliche Angelegenheit. Neben zwei eher enttäuschenden Musikbiokonzertfilmdingern und dem neuen von Robert Altman war leider nur Zeit für Richard Linklaters Philip K. Dick-Adaption A Scanner Darkly – aber die war dafür umso besser: Per Rotoskopieverfahren animierte Linklater [...]

Dick 2.0

Mittwoch, den 25. Oktober 2006

Bildschirmschoner sind die Träume der Rechner. Mit dieser hübschen Idee verbinden die Macher von electricsheep.org noch sehr viel hübschere Animationen. In Anlehnung an Dicks wohl bekannteste Erzählung »Do Androids dream of electric sheeps?« kreiert ein Programm, dass Ihr H I E R finden könnt, sogenannte Schafe, 4-sekündige Animationen, deren Leben verlängert wird, wenn viele User [...]

Man gönnt sich ja sonst nichts

Samstag, den 21. Oktober 2006

Billington’s Natural Unrefined Light Muscovado Cane Sugar. Für 3.10 € das halbe Kilo. Und jeden Cent wert.

wien, der 18. oktober 2006.

Mittwoch, den 18. Oktober 2006

Lorenzo! Einen peinlichen „Mini-Playback-Show“-Auftritt habe ich auch hinter mir, nur war’s bei mir noch zu Grundschulzeiten – Ins Fernsehen zur Mareike hab ich’s allerdings genauso wenig geschafft. Dafür war ich damals David Hasselhoff, für vier endlose „Looking for Freedom“- Minuten im Jahre 1994 in der Messdienergruppe St. Knight Rider* (*Name geändert). Hiermit dann auch das [...]

mittel und wege gegen überfüllte hörsäle.

Dienstag, den 17. Oktober 2006

Schön ist, wenn man anstatt tatsächlich eine Vorlesung zu besuchen (und dort auf dem Fußboden zu sitzen), einfach den brandneuen Newsletter abonnieren kann. Ich verneige mich hiermit vor den beiden Veranstaltungsleitern und ihrer bahnbrechenden Idee, wochenaktuell Skripte per Newsletter zu verschicken – und zwar keine halbwahren Mitschriften von Mitstudenten, sondern der ganz heiße offizielle Scheiß. [...]

musikalisches für den sonntag. zwar schon was älter, aber wie ein guter wein.

Sonntag, den 15. Oktober 2006

Fröhliche Musik für den tristen Herbstbeginn: Heute, Moneybrothers They’re Building Walls Around Us – wirkt auch gegen Sonntagsdepressionen. Mit verbindlichstem Dank an Frau Mona für den Tipp. Ich tanze nicht nur in Gedanken.

Göttingen, 14.10.06

Samstag, den 14. Oktober 2006

Ja Vogelus, alte Wursthaut! Dank, Dank, Dank, dass ich zumindest einmal in meinem Leben, wenn auch nur im Traum eines anderen, die Rolle eines gefeierten Musikanten einnehmen durfte. Allerdings habe ich es auch verdient, schließlich war ich derjenige, der geprobt hat, während du dich mit dem Verspeisen von Lotusblüten begnügtest. Die Tour eines mönchsbekutteten Bongospielers [...]

emily haines – doctor blind.

Freitag, den 13. Oktober 2006

Metric muss man einfach lieben. Und wenn man Metric liebt, liebt man auch Emily Haines, ihreszeichens Metric- Hauptverantwortliche. Und die hat jetzt ihr Soloalbum Knives Don’t Have Your Back veröffentlicht und schenkt der Welt einen Song daraus: Doctor Blind.

kleine kreise.

Freitag, den 13. Oktober 2006

Na da schau her: Da wird man bei den Petsch Moser- Fanbloggern zitiert. Zwar nur der positive Teil, aber was solls.