Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

vogel im wunderland.

6. Oktober 2006 von herr vogel

Hurra, die Uni hat wieder angefangen. Und es hat sich überhaupt nichts verändert. Was bei den Killers und Platte Nummer 2 lobenswert ist, ist bei mir und Semester Nummer 3 schon irgendwie doof: Ein paar Veränderungen wären wünschenswert, sei es auch nur, dass mir der typische Student nicht mehr so immens auf die Nüsse geht. Heute jedenfalls Referatsgruppenbildung zum Poplyrics-Proseminar – SchwerpunktkünstlerINNEN: Laurie Anderson, Tori Amos, PJ Harvey und Björk – Also starkes Feministinnenpotenzial vorhanden. Rein organisatorisch ist ein Proseminar mit 120 Leuten ohnehin schon schwierig, aber der Versuch das ganze demokratisch zu lösen, ruft obendrein die größten Diktatoren Führungspersönlichkeitinnen auf den Plan, bei denen Fleiß, straffe Organisation und Bekämpfung faulenzerischer Tendenzen die Eckpfeiler gruppeninterner Strebsamkeit bilden. Auf jeden Fall wurde deren Selbsternennung zum Gruppenorganisator wortlos geduldet, ist man selbst zu faul und sieht seine Kompetenz doch eher im Stänkern, statt im Regieren (obwohl man letzteres natürlich auch könnte, wenn man denn wollte oder dafür bezahlt oder auf Knien angefleht würde).
Als einziges männliches PJ Harvey-Kleingruppenmitglied freute ich mich natürlich, Dauer-Referatskollegin Silvia in der 2-Mensch-Abtrünnigenfraktion der Gruppe anzutreffen. Wir arbeiten auch gerade daran, unser Repertoire an sexistischen Äußerungen zu erweitern – Das einzige Kraut was gegen die Neo-Alice Schwarzers dieser Welt gewachsen ist.

Eine Reaktion zu “vogel im wunderland.”

  1. Doc Lazy

    Oh Mann, manchmal möchte ich bei deinen »G’schichten aus dem Wiener Wald« Mäuslein spielen.Denn ob ich in meinem erhabenen Alter etwa kichernd oder ärgerlich kopfschüttelnd in der Ecke sitze oder mich veranlagungsgemäß der (2-Mensch plus Maus)Minderheit anschließe, wäre ganz bestimmt eine interessante Erfahrung (sprich in jedem Falle lustisch!). Gibt es sowas wie den ewigen Studenten, der auch noch mit 40 seine Semester abrödelt, tatsächlich oder ist der nur eine »urban legend« wie der sogenannte »Späteinsteiger«?

    Mann, du machst mich neidisch…

    PS: Ja, heute endlich habe ich den Weg hierher zu Blog-briga.de gefunden. Jetzt aber auch mit Lesezeichen ;-)