Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

bald rauchverbot in autos?

17. Februar 2007 von herr vogel

Wie der Tagesspiegel unter Berufung auf ein Interview im Bremer »Kurier am Sonntag« meldet, prüft die Bundesregierung derzeit ein eventuelles Rauchverbot in Autos. Drogenbeauftragte Sabine Bätzing (SPD) hält diesen Schritt für »dringend erforderlich«.

Zwar würde dies einen Eingriff in die Privatsphäre des Einzelnen bedeuten, doch müsse man sich fragen, ob Verkehrssicherheit und Gesundheitsschutz nicht höher zu bewerten seien.


Wie schön dass wir in einem freien Land leben, in dem einem per Gesetz vorgeschrieben wird, was das Beste für einen ist. Man wüsste ja sonst garnicht, wie gefährlich das Leben eigentlich ist. Und seien wir doch ehrlich, Privatsphäre ist ohnehin völlig überbewertet.

Im Zuge eines Rauchverbots im Auto würde ich sogar noch weiter gehen: Führerschein ab 25, keine Rentner am Steuer, Drosselung der Motorleistungen auf 50 PS, sowie ein Transportverbot von allen Dingen, die dem Fahrer im Auto runterfallen könnten (nennen wir es »Die Gummibärchen- Resolution«). Achja, Radios müssten natürlich auch verboten werden. Aber wahrscheinlich wird das alles scheitern, weshalb man lieber nochmal die Tabaksteuer erhöht.

Kaputte Welt.

4 Reaktionen zu “bald rauchverbot in autos?”

  1. RainerW

    Kommentar eines NIchtrauchers

    Ich fordere ein Redeverbot für inkompetente Politiker.
    Die persönliche Freiheit wurde in unserem Grundgesetz festgeschrieben.
    Jeder hat sich so zu verhalten, daß er den anderen nicht schädigt.
    Das muss man von jedem erwarten können. Vielleicht hilft hier
    auch Aufklärung. Rauchverbote in öffentlichen Räumen sind
    selbstverständlich.

    Sollten jedoch solche Verbote durchgesetzt werden, die die Privatsphäre betreffen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Rauchen auch in privaten Räumen verboten wird.
    Aber vermutlich nicht nur das Rauchen. Damit diese Verbote auch
    entsprechend überwacht werden können sind weitere Maßnahmen
    unumgänglich. Der Anfang ist ja schon mit der Schnüffelei auf dem PC ohne richterlichen bzw. staatsanwaltlichen Beschluss gemacht.

    (auf diesem Wege können Micros und Webcams unbemerkt eingeschaltet werden. Das wird auch bestimmt mit entsprechenden Trojanern, Malware usw. auch bei Handys möglich sein, die ja schon halbe Computer sind.
    Man male sich das einmal aus)

    Wie wäre es mit Webcams in allen Räumen ?
    Man könnte alle Tätigkeiten die gefährlich sind verbieten.
    Hantieren mit elektrischen Sägen, usw.. Oder aber man erlaubt diese Tätigkeiten nach einem einwöchigen Lehrgang.
    Nach dem Motto :
    Führerscheine für alles. ( Wo sind die Lobbyisten ? )

    Wenn dann die Liste der Verbote immer länger wird, können vielleicht sogar unsere Krankenkassenbeiträge um einige Prozent gemindert werden.

    Ja, vielleicht können wir sogar die Zahl der uns verwaltenden Politer reduzieren?

    Wenn dann nur noch einer das Sagen hat, haben wir auch eine Menge Personal gespart und das meiste wäre automatisch verboten.

    Ich muss zugeben, dass ich mich in diesem Staat immer unwohler fühle.

  2. Oli

    Ich denke mit dem Vorstoß ein Rauchverbot in privaten PKWs zu fordern ist die SPD wieder mal übers Ziel hinausgeschossen. Das Rauchverbot in öffentlichen Räumen sowie Gaststätten und Co war dagegen längst überfällig. Einen Beitrag dazu findet Ihr auch unter http://www.mainblogger.de auf meinem Blog

  3. Der Freiraucher

    Ich kann mich da RainerW nur anschliessen, obwohl ich im Gegensatz zu ihm Raucher bin. Die Hetzkampagne die im Moment gegen Raucher läuft halte ich ebenfalls nur für ein Symptom einer freiheitsfeindlichen Gesinnung, die bestimmten Leuten als Vorwand dient, sich immer tiefer in die Privatsphähre der Bürger einzumischen. Heute sind es die Raucher, morgen…wer weiss…

  4. Rauchverbot ab 01.01.2008 in Gaststätten und Restaurants » Beitrag » Basis Denken

    [...] Bald Rauchverbot in Autos? Bookmark to: [...]