Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

mp3: bright eyes – tourist trap.

18. Februar 2007 von herr vogel

Saddle Creek Records – Bright Eyes

Meine einzig erwähnenswerte liebste Erinnerung an Bright Eyes: Im Sommer 2005 gastierte Connor Oberst mit The Faint und einem 10-Mann-Orchester im Rücken in den Kaiserthermen zu Trier (unendlich viele Bonuspunkte für diese Locationwahl), auf der Tour zur Digital Ash-Elektrospielerei. Und dort verausgabte sich Oberst so sehr, dass er im großen Finale kurzerhand auf die Bühne kotzte. Drei mal.

Demnächst erscheint die 6-Track Single »Four Winds« und so lobenswert freigiebig, wie Omaha nunmal ist, schenken sie der Welt eine Vorab-mp3: »Tourist Trap«. Wie immer traurig, wie immer nostalgisch, ein bißchen was von Bob Dylan und ein bißchen was von Neil Young. Und unser kleiner, kotzender Freund irgendwo in der Mitte, wie immer nicht sicher, ob er wirklich dorthin gehört, wo er gerade ist. Und genau deswegen haben wir ihn so gern.

NOTIZ: In der verlinkten Liste findet sich übrigens auch mein Allzeit-Lieblingssong von Bright Eyes, »Take It Easy (Love Nothing)«. Ebenfalls online ist seit Ewigkeiten »From A Balance Beam«, jedoch an anderer Stelle. Große Freude!

Kommentarfunktion ist deaktiviert