Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

zwischenruf.

2. März 2007 von herr vogel

Gut gut, warum passiert hier so wenig die letzte Zeit? Herr Läscher schreibt Examen und ist dementsprechend nie online. Ich war die letzte Woche im Heimaturlaub und schreibe am Dienstag die letzte Klausur. Danach wirds wohl wieder regelmäßiger hier zugehen. In der Zwischenzeit ein paar Zwischenrufe, die es aus verschiedenen Gründen nie in einen ausgearbeiten Beitrag geschafft haben:


- In der letzten Ausgabe wurde der Musikexpress von irgendeiner begeisterten NME-Leserin angetickt, weshalb man die neuen englischen Bands nicht ordentlich vorstelle. Antwort der Redaktion: Wenn deren CDs in Deutschland erscheinen, werden die schon Thema sein, vorher hätte das wenig Sinn. Gute Einstellung find ich. In der aktuellen Ausgabe gabs dann ein doppelseitiges Special über die heißesten Newcomer von der Insel, die noch auf eine D-Veröffentlichung warten. Neben den üblichen Verdächtigen The View, Klaxons und Mika folgten eine ganze Reihe Gruppen, die ganz bestimmt voll relevant sein werden (u.a. Lavender Diamond, hust). Danke für diese konsequente Linie, fehlt eigentlich nur noch die »MySpace-Band des Monats«. Aber macht nix, der ME ist nach wie vor meine erste Wahl in Sachen musikalischer Printjournalismus. Nicht zuletzt deswegen:

- Aktueller Rolling Stone, erneuter Fehlkauf. Nur zugelegt wegen des Arcade Fire-Coverartikels. Hab ich zwischen all dem träumerischen Blabla was verpasst, oder kam die 2005 auch in Deutschland veröffentlichte »The Arcade Fire EP« nicht einmal zur Sprache? War’s nur missverständlich ausgedrückt, oder wurde »No Cars Go« wirklich als neuer Song angesprochen? Naja egal, der Song feiert in diesem Jahr jedenfalls seinen 4. Geburtstag und wird auf der heute erscheinenden »Neon Bible« wiederveröffentlicht.

- Apropos »Neon Bible«: Ich werde heute eine halbe Stunde durch die Stadt fahren, nur um das Album in Händen halten zu können. Die normale Version.

- Apropos 2.3.: Auf dem Weg zur neuen CD werde ich eventuell die heute erscheinende Spex mitnehmen. Alles neu und so, vielleicht mal einen Blick riskieren. NOTIZ: Hier ein Review vom Popkulturjunkie.

- 25 Teilnehmer, 10 der Cultural Studies. Na wenn das nix ist! Die Chancen in irgendeinem Proseminar zu landen werden von Semester zu Semester geringer. Was mach ich eigentlich hier, Teil 82.

- Ein halbes Jahr Baustelle im Haus und was wurde in den Laden im Erdgeschoss gebaut (direkt neben dem Bordell)? Weder das erhoffte (gemütliche) Café, noch die gewünschte Bank, sondern irgendein Elektroservice-Ding. Kleiner Trost: Einer der vielen Handyläden vor der Haustür wird am 7.3. durch eine Bäckerei ersetzt.

- Eigentlich habe ich heute so garkeine Lust überhaupt aus dem Haus zu gehen. Wird schwierig mit dem Kühlschrank, der ist nach einem Heimaturlaub entsprechend leer.

Kommentarfunktion ist deaktiviert