Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

ich hatte da mal einen hit.

22. August 2007 von herr vogel

Stell Dir vor du wärst Gary Jules. Ja, Gary Jules, dieser Musiker, und du hättest drei Alben aufgenommen, die allerdings nie auch nur ein Mensch gehört hat. Man kennt dich nur als den Typ, der vor ein paar Jahren einen Tears For Fears-Song gecovert hat. Damals, für diesen Film, wie hieß er noch, achja, Donnie Darko. Damit lebst du ganz gut, weil es ist ein gutes Cover. Und nur deswegen wirst du noch heute auf dieses oder jenes Festivals eingeladen. Da du aber schließlich nicht Metallica bist, stellen sie dich nicht auf die große Bühne, sondern auf die kleine nebenan. Es stört dich auch nicht weiter, dass dein Publikum eigentlich nur wegen dieses einen Songs hier ist, den du obendrein auch nur gecovert hast, nein, das soll dich nicht kümmern. Soll dieses Publikum doch nach jedem deiner eigenen Songs lauthals nach Mad World verlangen, es soll dir egal sein. Doch dann kommt die Zugabe. Du, Gary Jules, entscheidest dich, als letzten Song dann doch noch das zu spielen, was das Publikum glücklich macht, um sie nach Hause (oder zu Metallica) zu entlassen. Doch Obacht: Jetzt ist dies allerdings ein Festival, wo vielleicht nicht unbedingt Metallica nebenan spielt, sondern irgendeine 0815 Band (je schlechter sie sind, umso lauter spielen sie, das weiß nicht nur Gary Jules), die es ebenso wenig verdient hätte auf dieser großen Bühne zu stehen, wie du, Gary. Und dann schicken die auch noch ihre Soundchecker zu früh raus:

Kommentarfunktion ist deaktiviert