Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

»I Wanna Be Sedated«

11. Februar 2008 von Johnny Trotz

Der Wunsch nach empfindungsbefreiender Medikation erwuchs in mir vor circa einer halben Stunde, als ich nichts-ahnend-nachlässig durch den Pennypropagandaprospekt blätterte. Denn hier, auf dem Weg vom Briefkasten zur Mülltonne, schlang sich plötzlich und gemein folgende Assoziationskette um meinen Hals:
„Oh, wie praktisch! Eine Bräunungsliege! I just noticed some tan-lines on your shirt. Und was haben wir da? Eine nackte Frau, um die Freiheit und ungebundene Jugendlichkeit eines gebräunten Körpers zu kommunizieren! Allein, ein alter Hut für mich! Immerhin habe ich den bräunungsbankbewerbenden Frauenarsch des Winter-Quelle- Katalogs 1991 noch in lebhafter Erinnerung. Ich nannte sie Sophie. Sie war mein erstes, bewusst erlebtes, sexuelles Habenwollenwesen. Und doch! Schockschwerenot! Ich habe es bereits vermutet! Während, rings um die Welt, die Moral in einer Flut aus Titten und myspacegeplagter EMOtion untergeht, hält Penny das Schämen am Leben wie der tägliche Apfel die Gesundheit!
Denn hier wird die Technologie der Nachbearbeitung endlich einmal moralisch richtig benutzt: Der Dame auf der Bräunungsliege wurde mit Photoshop die Arschritze subtrahiert!“

Anm. d. Red: Neueste wissenschaftliche Studien belegen, dass zerebrale Cortex des Johnny Trotz der Ort ist, an dem Ausrufezeichen global am häufigsten auftreten.

14 Reaktionen zu “»I Wanna Be Sedated«”

  1. chris

    die liege gekauft?
    oder doch am gürtel die frau

    ich bin schon still ;)

  2. Johnny Trotz

    nach längerer überlegung hab ich dann auf die solariumsliege verzichtet und mir lieber bier gekauft. das macht nämlich auch einen schönen teint!

  3. miss f

    endlich wieder in den genuss von deutschen privattv gekommen, habe ich wieder mal das »bräunungszelt« für mich entdeckt. Neben »Kuschel« meine liebste werbeschaltung momentan. Man muss sich das so vorstellen: wunderschöne, blasse dame setzt sich in ein kleines ganzkörperzelt, wobei nur ihr köpfchen herausblickt, um dann wahrhaftig nach 20 minuten völlig erbräunt heraus zu steigen. Vielleicht gibts da auch eine variante mit bier.

  4. miss f

    das vieh heißt nicht »kuschel« sondern »schnuffel«, mein fehler. diese prosperität an klingeltonwerbungen immer!

  5. DaRow

    ähm die Frau is unterm Kopp also gebräunt? Wie muss man sich das vorstellen sone Grenze am Hals, wahrscheinlich auch noch total zerknittert, weil das ja n Gummizug is, wo blässe auf Orange trifft? Und für den Kopf gibs dann??Spray, extra Farbe zum selber anmalen? tzz Sachen gibs.

  6. Johnny Trotz

    naja, für ungebräunte körperstellen gibt es ja dann bräunungscreme. und über die kann man sagen, was man will, sie sieht IMMER topnatürlich aus.

    hier kommt der beweis:

    http://www.collegehumor.com/picture:1800916

  7. LMB

    Hallo!

    Mit Spannung habe ich den obenstehenden Artikel gelesen und die dazu gehörigen Kommentare…

    Mehrere Gedanken sind dazu aufgeblunken:

    1. Gibt es eigentlich auch eine Bleichebank? Außer Tag und Nacht in einem Sarg zu liegen, fällt mir eigentlich nichts ein. Bleichheit durch weiße Schminke ist sehr temporär und vorallem die Nase wird schnell wieder hautfarben

    2. Meine liebste deutsche Fernsehwerbung ist zur Zeit von Yellowstrom: »Bitte warten.« und die andere mit den »Gelbe Bananen, drei.« … ihr versteht schon.

    3. Kapern haben eher einen grünen Hautton und müssen digital kaum nachbearbeitet werden.

    4. Ich habe schon lange kein Bier mehr getrunken

    5. Was man in 20 Minuten alles machen könnte… pff Bräunung, pff…

    Ich wünsche einen schönen Tag

    LMBö

  8. miss f

    ich mag antworten, die sich auf nummerierungen stützen, sich noch dazu auf andere antworten beziehen und deswegen nur in kombination verstanden werden können. deshalb schlage ich allen vor, dies auch hier zu versuchen:

    1. hautbleiche ist in asien bereits gang und gebe.

    2. die mit dem wildschwein?

    3. interessant, wusste ich nicht.

    4. ich auch nicht !!!

    5. wieso? sie kann dabei fernsehen. und wäre sie nicht in dem zelt würde sie sich auch nicht mehr bewegen. 2 fliegen mit einer klappe also.

  9. Johnny Trotz

    1. gibt es eine bleichebank? keine ahnung, müsste man mal michael jackson fragen. ich glaub der ist da spezialist.

    2. Fernsehen?

    3. »kapern« wird in irgendeinem literarischen zusammenhang auf deinem grabstein stehen, sag ich!

    4. ich trink ja zurzeit immer weisswein. eine halbe flasche für das risotto, eine halbe flasche für mich. gerechtigkeit am küchenherd.

    5. dinge, die man in 20 minuten machen kann:
    a) als 16 jähriger: 2mal sex haben.
    b) GZA und RZA in »coffee and cigarettes« genießen.
    c) »bogart« auf russischbrot lesen. und fleissig kommentieren, ihr schweine!

  10. LMB

    Ich mag Nummerierungen, die sich auf Antworten stützen! ;-P

    Das Nummerierungsantworten erleichtert das Antworten.. manchmal.. alternativ könnte man auch … öhm.. ja.

    1. Ja in Asien ist das aber auch nur Schmünkö, oder? Und ich kenne nur Leichenbank… das ist aber etwas ganz anderes… Bleichebank.. sowas… das wäre supi… dazu noch ne Dosis blaues Blut und willkommen BaROCK!

    2. Fernsehen! Das ist das was du im I… ach egal.. Fernsehen – dafür werden Serien gemacht. Und Wildschweine habe ich noch keine gesehen, glaube ich.. also in der Werbung die ich meine.. von wegen »Guter Service geht anders« bla.

    3. Mhhh so wie »Seltsam im Nebel zu wandern« »Ist mir egal« und »Jain«? Das wird ein grooooooßer Grabstein… oder sehr, sehr kleiiiiiine Schrift… Alternativ schlage ich ein Steintafelbuch als Grabstein vor… da kann man auch blättern.. hat jede Menge Platz… wie wäre es mit Abbildungen?

    4. Ich trinke zur Zeit gar nichts… schwer ist das Leben, wenn man ständig Autofahren muss um irgendwo hin zu kommen! *g*

    5. Fernsehen und Bräunen? Mhhh… Man könnte aber auch einfach Fernsehen und Biertrinken… das ist viel schöner und trifft das Bild der Zeit… zu Flix:

    a) tja.. man ist so alt wie man sich fühlt! …
    b) öhm? Das ist doch jetzt verboten in De
    c) Das habe ich schon gelesen… kommentieren fällt mir schwer, vielleicht sollte ich das mal hinschreiben.. aber das ist irgendwie paradox, du Schwein.

    *winkwink*

    PS: Wieviel war noch gleich 1+8?? 42?

  11. miss f

    (ist das kommentar-rekord?)

  12. Johnny Trotz

    you say istdasderkommentarrekord, I say hasserescht!

  13. LMB

    Wer hätte gedacht, was empfindungsbefreiende Medikation und ein Pennypropagandaprospekt auslösen können?

  14. miss f

    ja, wer hätte das gedacht! und es geht noch weiter….

    Nummerierung und Antworten stützen sich also quasi gegenseitig wie ein altes Ehepaar!

    1. jacko verleumden!? sowas! der hat doch eine seltene pigmentstörung und die nasen-ab-fall-krankheit!

    2. ich meine, die mit der blonden, dem schwein und der lichterkette. von wegen inneren schweinehund besiegen und bei yellow strom unterschreiben und sparen und strom prassen(lichterkettenmantel). sehr kluge leute dort.

    3. grabsteine? ich dachte kapern sind dinger, zum verzehr gedacht.

    4. honig und tee, erkältung ade.

    5. es gefällt mir, dass sich wohl alle einig sind (so unterstelle ich), bierkonsum und tanning würden sich irgendwie ausschließen.
    a) 2mal ist schon gut, würd ich sagen.
    b) RZA ist doch derjenige welcher auf xavier naidoo’s schmachtsingle »ich kenne nichts« gerappt hat.
    c) erledigt. obwohl, mal ganz unter uns, keine sau anstalten macht auf meinem blog zu kommentieren. pigs!