Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

Monatsarchiv für Juni 2008

Ausnahmeposting, weil muss auch mal sein, weil Nostalgie, weil mir sonst nix einfällt, weil Baby, I’m an Anarchist, you’re a spineless liberal!

Freitag, den 27. Juni 2008

Es gab Zeiten, da hätte ich für so ein Konzert viereckiges Geld bezahlt. Und zugegeben, diese Zeiten hätten wir heute auch noch, wären Against Me! nicht so eine Scheißband geworden, dass einem nicht viel mehr bleibt, als sich sowas bei YT anzuschauen: Und wenn eine Band praktisch überhaupt nicht selbst singen muss, dann heißt das [...]

»the greatest game we never saw«

Mittwoch, den 25. Juni 2008

meint die New York Times so. Und hat irgendwie recht. Kein Satellitensignal aus Basel. Im Café Anno haben wir also Hitradio Ö3 gehört, und von der zweiten Halbzeit nüscht mitgekriegt. Die einzige übertragene Szene der zweiten Halbzeit: Unser Phillip Lahm schießt im schlechtesten Spiel seiner Karriere sein wichtigstes Tor. You say Schala, I say La!

Toxische Kombination: Ottakringer und Averna

Mittwoch, den 25. Juni 2008

Irgendwas muss passieren, wenn man viel Ottakringer mit garnichtmal so viel Averna vermischt. Dann wird nämlich aus solchen Freunden Da wird also aus solchen Freunden ein Haufen babbelnder Biermonster, die Samstag nacht meinten, sie müssten in Unterhosen durch das schöne 1080 berserken und ohnehosenposen. Die zu diesem Zeitpunkt entstandenen Fotos sind natürlich streng geheim. Das [...]

file under: misc.

Dienstag, den 24. Juni 2008

Werte Blog-Bagage! Schwer lastet die Schuld auf meinen hitzepickeligen Schultern! Soviel ist im Fußball passiert! Jogi raucht! Hicke geht! Sébastien Schweinsberger wird vom bebuhten Tunichtgut (scheiß Haare, auch) zum MVP – Das prognostizierte ich übrigens schon gegen Polen! Und, am schlimmsten: Österreich ist draußen. Und ja, auch Die WG hatte Wandertag ins Abenteuerland née Public [...]

Hickersberger hört auf!

Dienstag, den 24. Juni 2008

Vielleicht spielen ja bald die besten, nicht die »richtigen«.

Wir nennen es Reaktivitätsanalytik

Montag, den 23. Juni 2008

Ich bin seit neun Uhr wach. Herr Trotz stürmte gerade (WIESO HAB ICH DENN VERSCHLAFEN??) unter die Dusche und von da in die Arbeit. Ich arbeite an tausend anderen Dingen, nur nicht an denen, die z.B. morgen abgefragt werden. Hin und wieder fasse ich zusammen, lese nochmal durch und – da Wiederholung der Schlüssel zur [...]

WG-Neuerung für Juni

Sonntag, den 22. Juni 2008

To-Read-Ecke am Küchentisch. Durchaus praktisch und nicht unhübsch.

Herrn Vogels fröhliches EM-Tagebuch, Teil 4: Es hat Halbfinalteilnahme!

Samstag, den 21. Juni 2008

Wenn man von Bitburg nach Trier fährt, dann steht man in der Regel stundenlang an einer Ampel, so den Berg runter bevors dann links über die Mosel in die Stadt geht. Man steht »im Trierer Bersch«, und zwar immer. Und am letzten Haus vor dieser Ampel, nachdem man gefühlte acht Stunden im Schrittempo den Bersch [...]

Herrn Vogels fröhliches EM-Tagebuch, Teil 3: Es hat Tippspieltragödie!

Mittwoch, den 11. Juni 2008

Ich bin ja ein bißchen angefressen. Ich lag so im guten Mittelfeld, ausbaufähige Platzierung und alles, und jetzt hab ich irgendwie verpennt meine Tipps für heute abzugeben, was seltsamerweise zur unmittelbaren Folge hat, dass ich gleich den ganzen Spieltag nicht mehr tippen darf. Dann muss das MovieGod-Tippspiel die Europameisterschaft eben ohne mich bestreiten! Ich fühle [...]

Most Likely To Succeed

Dienstag, den 10. Juni 2008

Das Internet wird ja gerade mal wieder von Class-Day-Reden überflutet: J.K. Rowling in Harvard, Stephen Colbert in Princeton, etc. pp. Und eine dieser Reden will ich uns hier ans Herz legen: Vivien Wu, die ewig schlechte Slackerin in der letzten Reihe, das Mädchen, das nur durch eine Namensverwechslung in Harvard aufgenommen wurde, und lieber an [...]