Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

Grandma! I love you in a salad way!

19. August 2008 von Johnny Trotz

Werte Welt: Mein schizophrenes Ich ist wohl entgültig zerrissen. Unfassbar, aber Johnny Trotz wurde von seiner von Kaffee und Zigaretten zerfressenden Hülle in der Donaumetropole zurückgelassen, und ein ungleich animalischerer Charakter bummelzugte nach München. Man könnte sich vorstellen, dass meine Großhirnrinde samt grammatischer Analität in Wien verkommt, und ungleich amphibischere Charakteristika zum Vorschein gekommen sind. Und man hätte Recht.

Hinter mir liegen, wie jedes Jahr um diese Zeit, acht Tage Zeltlager; das heißt Sichumkinderkümmern, Schlammbaden, Gräbenziehen, Zelteaufstellen, den Unterschied zwischen 16- und 32-Ampere Drehstromkabel wissen – mehr noch: repetitives Aufsagen von Catch-Phrases (neu dieses Jahr: »Bam Oida! Bärig aufladen!), expressive Gummistiefeltänze zu Davendra Banharts »Carmencita«, Feuerholzspalten, etc. pp.

Und dieser Typ, der ins Zeltlager gefahren ist, hat vollkommen andere Bedürfnisse als Johnny Trotz. Baustellenbesen statt Standardlesen ist die Devise, und er redet passioniert über die vorteile des Friesennerzes statt über das Wesen der Kunst im zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit.

Überhaupt: Johnny Trotz hat keine Ahnung, wer dieser Typ ist. Aber er freut sich drauf ihn nächstes Jahr wiederzutreffen.

3 Reaktionen zu “Grandma! I love you in a salad way!”

  1. herr vogel

    Willkommen zurück! Wie man an der Beitragsdichte in ihrer Abwesenheit unschwer erkennen kann, hat der Walter Benjamin in ihnen hier gefehlt!

  2. Der Wassertrinker

    klingt gut klingt sehr gut.
    man sollte sich öfter vom eigenen ich trennen und walter benjamin verdrängen :)

    jedenfalls klingts nach jede menge arbeit aber spass dabei.
    schön dass du wieder da bist. in welcher gestalt auch immer. ist eigentlich johnny trotz an wien gekettet oder wien an johnny trotz,.. oder gibt es auch da ausbrüche??
    und wer wärst du in new york?

    rock ›n’salad roll

    le bogus

  3. LMB

    Deine Meldung geschah ja bereits, aber auch hier: willkommen zurück; morgen bin ich schon wieder in München, aber was mach ich da eigentlich? Und… was heißt hier.-.-. … es muss mehr geben; weil: je Stadt eigene Identität, wenn nicht gar je Postleitzahl! Und dann noch in einer Stadt verschiedene und… ach… ich sehe kein Problem.

    Keep trotzig