Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

Monatsarchiv für September 2008

Feel Free to Masturbate: GV-Briefwechsel ohne Fummeln. (9)

Donnerstag, den 25. September 2008

Miss F.! Sie verkriechen sich in Paris und photographieren Brot, ich verwandele mich zusehends in eine Catering-Maschine. Wir haben haben alle unsere Kreuzbalken zu hieven. Bevor ich mich aber vollends in der Berechnung von Risotto-Verbrauch pro Norm-Mensch verliere, noch einige Worte zum wohlbekannten Untenrum Süd: Wir haben nun also festgestellt, dass die Bravo sowohl entzaubernd [...]

Der Kaninchenbau

Freitag, den 19. September 2008

The Matrix ist jetzt neun Jahre alt, ich sehe den Film zum vielleicht vierten oder fünften Mal und gerade eben fragte Morpheus nach der Wahl der Pillen: blau oder rot. Folge dem Kaninchen und alles. Die Rezeption eines Films ist bei jedem ansehen eine neue, weil der Kontext immer ein neuer ist; sowohl der des [...]

Bloß nicht in Venedig sterben!

Montag, den 15. September 2008

Ich erinnere mich dunkel daran, dass mein gutaussehender Mitbewohner die Parole 2008 obsolet machte, als das Jahr noch keine zehn Sekunden alt war – durch das Küssen der Angebeteten auf der Flex-Brücke. Die Parole hieß: »2008! Single-Dasein!« Und seit nunmehr neun Monaten laufe ich motto- und parolenfrei durch das ereignisreiche Jahr. Natürlich, ’08 war auch [...]

Feel Free to Masturbate: GV-Briefwechsel ohne Fummeln. (8)

Dienstag, den 2. September 2008

Mein verehrter Johnny Trotz, Vielen Dank für Ihre letzten Zeilen. So müsste das in der Bravo stehen! Dann hätte ich schon 12 Jahre früher gewusst, dass hinter Liebe mehr als Händehalten zu Sonnenuntergängen steckt. Auch wenn ich den Unmut unseres Wassertrinkers ein weiteres Mal auf mich ziehe, muss es gesagt werden: Liebe stört, macht blind, [...]