Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

Ich sag mal so: Heureka

14. Oktober 2008 von herr vogel

»Und deinen Mitbewohner, den hast du an der Uni kennen gelernt?«, fragen die Leute oft – und sind dann immer ganz erstaunt, wenn ich sage, Nein, den Herrn Trotz kenn ich von woanders. Wohl auch, weil alle Welt gerne glaubt, man lernt sich nur in der Schule und an der Uni kennen und gleiche Frisuren gesellen sich gern zu gleichen Hosen. Letzteres mag in dem Fall sicher nicht gänzlich falsch sein, doch erinnere ich mich dunkel an unser erstes Zusammentreffen auf einer Viennale-Party anno 2006, wo ich irgendwas von 50 Cents letztem Album erzählte und Herr Trotz sich daraufhin an seinem weißen Schal festhielt und fand, ich sei nicht ganz bei Trotz Trost. Jedenfalls: kennen gelernt über gemeinsame Freunde. Und bei einem von denen, der zu der Zeit irgendwo draußen im 128. Bezirk seine Einweihungspachtey feierte, kam das Thema unseres Raucherfenstergesprächs auf einen ersten, dafür jedoch absoluten gemeinsamen Band-Nenner, und das in all dem Krach und Schmutz und Staub der zwischen Kanye West und Patrick Wolf oszillierenden Musikgeschmäcker. Später stellte sich dann heraus, Arctic Monkeys und Maximo Park und wir zwei Indiekinder und alles, aber wiegesagt, erster gemeinsamer Nenner: Tomte.

Dies gesagt, bin ich beim eigentlichen Thema dieses Beitrags angelangt: »Heureka«, das neue Tomte-Album, rotierte heute fünf Stunden im WG-Player und ist ersteindrucksmäßig genauso großartig wie die Platten zuvor. Wein und Stories satt.

5 Reaktionen zu “Ich sag mal so: Heureka”

  1. Johnny Trotz

    Mein Reden!
    Bromance galore! In Puffnähe!

    Und herr nicorola findet die platte blöd, ich ihn auch, so schnell geht das bei uns indiesnobs.

  2. Captain America

    Wohn ich auch in einer WG? Wer sagt’s mir?

  3. Der Wassertrinker

    ihr bringt die stories und ich den roten sturm

  4. Johnny Trotz

    @ CA: keine ahnung, müsste dein habitat mal sehen, um es bezüglich wg-haftigkeit zu beurteilen.

    generell: wenn du mit jemandem deine wohnung teilst, aber nicht mit ihm/ihr schläfst, dann ist es meistens eine wg. oder eine rentner-ehe.

  5. Der Wassertrinker

    die kleine verbindung di ekein ist aber trotdzem egsagt werdne muss zwischen den 2 cds die ich am selben tag erstadnen habe…
    thees singt « du bringst diue stories ich bring dne wien«
    und amanda palmer schlöeißt ihr album mit »you bring the smokes, i’ll bring the beer«

    ja. und abschließend..amanda fucking palmer..war soetwas bitteschön von großartig. er das nicht mochte ode rgemocht hätte..aslo hui..
    ich sag nur..abseits von amanda palmer solo songs, dresden dolls songs, einer kleinen theatergruppe aus australien, haufenweise covers..vom kanonen song aus der 3 groschenoper bis hin zu creep auf ukulele udn der ganze saal singt mit ..aber so leise dass man die unverstärkte palmer frau noch hören kann..udn oh gänsehaut.. hallelujah inklusive live haircut eines konzetbesuchers, eine lustig-ironische showienlage zu einem umbrella playback und ja zu coin operated boy sich einmal kräftig darbo marmelade ins gesicht schmieren mit der die schauspielgruppe im gesicht dann für geld küssen geht..oh yeah.!