Die Brigade | blog-briga.de

feel free to masturbate
Nach unten

Archiv der Kategorie 'gelebt'

WG-Neuerung für Juni

Sonntag, den 22. Juni 2008

To-Read-Ecke am Küchentisch. Durchaus praktisch und nicht unhübsch.

Herrn Vogels fröhliches EM-Tagebuch, Teil 2: Es hat Fanzone!

Montag, den 2. Juni 2008

Ohja, die Fanzone zehn Minuten vor der Tür. Hier bei uns in der Josefstadt, wo ich vor zwei Stunden beinahe vom Auto überfahren wurde – und das nur, weil ich bei grün über die Straße ging. Noch mögen Lapalien wie diese wichtig erscheinen, fast überfahren werden und sowas, aber schon in einer Woche wird das [...]

Entwarnung!

Sonntag, den 1. Juni 2008

Trotz mannigfaltiger Pressemitteilungen, die das Gegenteil behaupten, wurde Die WG nicht von der Sintflut den Jordan hinuntergeschwemmt. Zwar hagelte es Eis aus der zugefrorenen Hölle, aber es geht uns gut. Mit Badehosen bekleidet schwammen wir kurz zur Pizzeria um die Ecke und hörten dann »The Tide is High«.

Veranstaltungstipp

Sonntag, den 4. Mai 2008

(Allerdings nur, wenn man einen Vormittag lang alleine lesen, essen, und Touristen doof finden als Veranstaltung bezeichnen will) Würde ich das KroneHit-Du nicht verachten, so würde ich jetzt schreiben: Ich hab das was für Dich. Instant-Urlaub in nur zwei Stunden. Nur für Dich. Raus aus dem Alltagstrott. Und so günstig, dass sogar Du es Dir [...]

Fury schmeckt!

Donnerstag, den 24. April 2008

Man mag es nicht glauben, aber mein fonzieeskes je ne sais quoi wird durch eine Phobie geschmälert. Namentlich: Equinophobie. Die Angst vor Pferden. Das schmälert natürlich auch mein mediales Selbstverständnis: So ist es mir z.B. nicht möglich, Mister Ed, Fury, oder diesen Pferderennfilm mit Tobey Maguire ohne Schweissausbrüche anzusehen. In der Tat ist der einzige [...]

Böhmen liegt am Meer

Freitag, den 28. März 2008

Liebstes Wien, Lass dir kurz Danken. Für die überhöhten Erwartungen, die du schürst. Für die Millionen, die du in die Kulturförderung steckst, während sich in Transdanubien Gangs von Jugendlichen mit prekärem Migrationshintergrund die Köpfe einschlagen. Danke auch für den Weltruf des Max-Reinhardt-Seminars, der mir drei Tage voll kaffeegetränkten Literaturgesprächen in die Arme geschwemmt hat. Und [...]

Wal-Kot und Vaseline. Und Björk.

Donnerstag, den 13. März 2008

Über Sex kann man nur auf Englisch bloggen, deswegen bitte ich sie, hochverehrter Leser, sich die sexuelle Konnotation von Vaseline gleich abzuschminken.

Coital Content (Johnny Trotz hat keinen Sex)

Montag, den 3. März 2008

Regelmäßig, meine Damen und auch Herren, passiert es mir in diesen Tagen, in denen sich die Stadt in den ersten sanften Strahlen eines kaum erahnten Frühlings räkelt, dass Bekannte mir eine Frage stellen, die mein Verhalten betrifft. Ein Verhalten, das in starkem Kontrast zu dem steht, was das frühlingsbedingte Hormondiktat von unserer Spezies – den [...]

Ein Kreis schließt sich

Freitag, den 29. Februar 2008

Seit zwei Jahrzehnten höre ich »Rondo Veneziano«, seit einem Jahrzehnt schäme ich mich dafür, und nun werden sie von JUSTICE remixt.

Was war. Was ist. Was ist?

Donnerstag, den 21. Februar 2008

Wie jeder Mensch mit einem Funken Würde im Leib (wie mag das wohl aussehen?) verachten wir Metabloggen. Und doch ist es dann und wann an der Zeit, sich zurückzulehnen, auf das bisher Geschehene zurückzublicken, und darüber metazubloggen, zum Beispiel, wenn einem gerade nichts besseres einfällt. Wie gerade jetzt. Die Geschichte der Brigade legt vor allem [...]